Die Corona-Krise wird für viele Unternehmen aus verschiedenen Branchen hart eintreffen. Die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) wird voraussichtlich schwere, wirtschaftliche Schäden verursachen. Jetzt in Schockstarre zu verfallen und alle Maßnahmen herunterzufahren, davon können wir jeden Unternehmen nur abraten. Die Konkurrenz schläft nicht und was Sie als Unternehmen nicht tun, tut Ihr Mitbewerber.

Die Notlage durch das Coronavirus als Chance für neue Marketing- bzw. Marken-Kommunikation Strategien nutzen

Welches Unternehmen kennt es nicht: über das Jahr verteilt bleiben viele Dinge auf der Strecke liegen. Der Shutdown durch die Bundesregierung ist der perfekte Anlass, diese Themen und Projekte anzupacken, zu überarbeiten oder gar überdenken. Denn die Stärke jedes Unternehmens sollte sein, auch in schwierigen Situationen das Beste bewerkstelligen zu können.

Unsere 10 Ansätze, welche Sie während des Coronavirus Shutdowns angehen sollten:

  1. Marken-Kommunikation: Überarbeiten Sie die Kommunikation. Kommuniziert das Unternehmen einheitlich von Innen nach Außen? Ist die Kommunikation noch zeitgemäß?
  2. Corporate Design: Ohne Corporate Design, kein roter Faden (z.B. in unterschiedlichen Maßnahmen: Website, Corporate Design, Broschüre, Mailings, Plakate, Anzeigen etc.)
  3. Kampagnen nach dem Shutdown: Wie geht es nach der Corona-Krise weiter? Greifen Sie als Unternehmen neue Kampagnen-Maßnahmen an, um den eigenen Absatz wieder anzukurbeln.
  4. Website: Sind die Inhalte der Website noch aktuell? Ist die Internetpräsenz überhaupt noch zeitgemäß? Wenn nicht –  wegschmeißen, neu machen!
  5. (Vertriebs)broschüren: Das Sortiment wurde vor einigen Wochen aktualisiert, jedoch fährt Ihr Außendienst immer noch mit einer veralteten Vertriebsbroschüre herum? Dann ist genau jetzt die Zeit gekommen, den Inhalt zu aktualisieren.
  6. Messen: Die Angst vor einer Corona Pandemie war vor einigen Wochen groß, weshalb so gut wie alle Messen abgesagt worden sind. Nutzen Sie jetzt die Zeit, Ihr Messestand für die Nachholtermine zu aktualisieren.
  7. Online-Marketing: Ihr Offline-Vertrieb ist heruntergefahren? Sprechen Sie Ihre Zielgruppe über verschiedene Online-Marketing-Kanäle (wie Facebook oder Google Ads) an!
  8. Positionierung: Was viele Klein- und mittelständische Unternehmen unterschätzen: die Positionierung. Stellen Sie Ihre Stärken / Qualitäten in den Vordergrund und unterscheiden Sie sich klar von den Konkurrenz-Produkten oder Dienstleistungen.
  9. Employer Branding (Mitarbeitersuche): Gutes oder gar Personal zu finden, ist in der heutigen Zeit so schwierig wie noch nie! Nutzen Sie die Corona Krise als Chance und feilen sie an unternehmensstrategischen Maßnahmen (u.a. Benefits für die Arbeitnehmer), um sich als Arbeitgeber von den anderen Wettbewerbern abzuheben. Denn heutzutage bewirbt sich der Arbeitgeber mit verschiedenen Benefits beim Arbeitnehmer.
  10. Fuhrpark: Eine Kleinigkeit, welches lange in den Köpfen der Zielgruppe bleiben kann: Ihr Fuhrpark! Nutzen Sie auch diese (noch ungenutzte) Werbefläche, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Sie benötigen Hilfe?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir beraten Sie individuell zu Ihrem Anliegen!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt anrufen: +49 209 88307800
Oskar Bukowski Profil

Oskar Bukowski


Inhaber und Gründer von SEIEINEIDEE

Tel: +49 209 88307800
E-Mail: o.bukowski@seieineidee.de

Oskar Bukowski Profil

Oskar Bukowski


Inhaber und Gründer von SEIEINEIDEE

Tel: +49 209 88307800
E-Mail: o.bukowski@seieineidee.de